12vorFuchs Improvisationstheater

Das versteckte Stück – Alles Theater, oder?

Ein Verwirrspiel rund um eine echte Theaterszene, die sich inmitten lauter Impro versteckt.

Erkennen Sie den Unterschied, wenn wir eine “normale” Theaterszene in einen improvisierten Abend schmuggeln?
Wir nehmen eine Szene aus einem Theaterstück und studieren sie ein. Diese Szene wird dann in eine Show voller improvisierter Szenen „hineingeschmuggelt“. Sie haben die Aufgabe herauszufinden, welche Szene es gewesen sein könnte.
Ein spannender Abend, in dem es ums Tarnen und Täuschen geht – natürlich aber auch um die Spielfreude, und um das was Impro kann: unterhalten, überraschen, und Unvorhersehbares liefern.

Dieses Format wurde von 12 vor Fuchs erdacht und uraufgeführt, und zuletzt beim Wiener Improfestival mit großem Erfolg gespielt.

Wie es funktioniert / Gedanken dazu:

Wir wollten die Grenzen und Gemeinsamkeiten von Impro und „klassischem“ Theater erkunden.
Für uns ist die Herausforderung, zu schauen: Können wir Impro so spielen, dass es für das Publikum schwierig ist, den Unterschied zu erkennen? Und können wir dabei trotzdem einen unterhaltsamen Abend spielen, ohne dass es eben zu pathetisch, zu dramatisch wird? Die Erfahrung zeigt, dass man beide Fragen mit einem lauten „Ja!“ beantworten kann.

 

Verstecktes Stück